Wir sind berühmt

Habt ihr uns gerade im Fernseher gesehen? In der Sendung „Lokalzeit Dortmund“ im WDR wurde unser iPad-Projekt vorgestellt. Die Comenius-Grundschule ist berühmt 🙂

Es war sehr aufregend, als das Film-Team vom WDR am Dienstag, den 22.05.17 zu uns in die Schule kam. Die hatten wirklich ganz große Kameras und Mikrofone.

In der Klasse 4b wurde eine Unterrichtsstunde mit den iPads gezeigt. Da konnten wir zeigen, was wir schon alles gelernt haben, z.B. wie man mit der App „Keynote“ Buchvorstellungen gestaltet oder wie man auf den iPads Lesen üben kann. Das Team vom WDR war beeindruckt!

Schaut Euch das Video gerne noch einmal an. In dem Video könnt ihr Frau von der Höh. Sie gibt ein Interview.

Sendung „Lokalzeit“ vom 23.05.2017 – Digitalisierung an Grundschulen

Sendung „Lokalzeit“ vom 23.05.2017 – Studiogast: Prof. Dr. Gudrun Marci-Boehncke, TU Dortmund

Wir sind stolz auf unsere iPads!

 

Advertisements

Projektwoche Brasilien

Hallo ihr Lieben,

in der Woche vor den Osterferien (03.04.17 bis 06.04.17) hatten wir eine Projektwoche zum Thema „Brasilien“.

Alle 4 Jahre wird an unserer Schule eine Projektwoche zum Thema Brasilien durchgeführt. Seit 2005 haben wir eine Patenschaft mit der brasilianischen Schule Conasa in Bacabal.

Alle Schülerinnen und Schüler sollten die Möglichkeit haben, sich intensiv mit dem Land, der Geographie, der Natur und Tierwelt, den Menschen, der Sprache, dem Essen, dem Rhythmus des Fußballs und des Tanzens und natürlich mit dem Leben eines brasilianischen Schulkindes auseinanderzusetzen.

In kleinen, jahrgangsgemischten Gruppen haben wir eine Woche lang das Land und das brasilianische Leben kennengelernt. Es gab verschiedene Stationen.

Wir haben zum Beispiel ein Reis-Gericht mit Bohnen und Knoblauch gekocht. Dieses Gericht ist typisch für Brasilien.

 

 

 

Wir haben brasilianische Musik gehört, auf Portugiesisch gesungen und typische brasilianische Musikinstrumente gebastelt.

 

 

Wir lernten, was ein Sorgenpüppchen ist und welche Aufgaben es hat. Dazu wurde uns eine Sage vorgelesen und wir sind mit Hilfe einer Phantasiereise ins Land Brasilien „gereist“. Mit großer Motivation wurden unzählige kunterbunte Sorgenpüppchen gebastelt.

 

Und gaaaaaanz wichtig: Unsere iPads kamen auch zum Einsatz. Es gab auch eine Projektgruppe „Länderkunde“. Dort erfuhren wir etwas zur Landschaft, Pflanzen, Bevölkerung, Klima, Hauptstadt und Fahne des Landes. Wir haben einen Film geguckt und Frau Jedan zeigte uns Fotos auf dem Whiteboard. In einem Quiz auf dem iPad haben wir unser Wissen geprüft. Frau Eder hat ein Brasilien-Quiz mit der App „Quizmaker“ erstellt.

 

Zum Ausklang der Projektwoche wurden unsere Eltern und Freunde der Schule am Donnerstagnachmittag zum Tag der offenen Tür eingeladen.

Hier wurden unsere hergestellten Spiele, Plakate und Arbeitsergebnisse vorgestellt und Pralinen, Cocktails und Säfte sowie Produkte verkauft.

Mit Hilfe eines Films wurden die Besucher über die Aktionen in der Projektwoche informiert. Der Film wurde über unser Whiteboard abgespielt.

 

 

Digitaler Unterricht mit Studierenden

Hallo ihr Lieben,

ihr habt schon lange nichts mehr gehört von uns. Aber jetzt ist es wieder soweit!

In der vorletzten Woche haben uns wieder Studierende der TU Dortmund besucht, um mit uns digital Unterricht durchzuführen. Wir haben ganz viel mit den iPads gearbeitet und das Whiteboard verwendet.

Eine Klasse hat mit der App „Quizmaker“ gearbeitet. Es entstanden verschiedene Quiz‘ zum Thema Nordrhein-Westfalen. Leider können wir euch die Quiz‘ hier nicht zeigen, aber schaut euch ruhig einmal die App an. Es macht super viel Spaß und es gibt viele verschiedene Funktionen.

Die Klasse 2c von Frau Degenhardt-Richter hat mithilfe der App „BookCreator“ einen eigenen Kalender gestaltet. Schaut ihn euch an: Klassen-Kalender 2c

Wir hoffen, dass euch der Kalender gefällt. Liebe Grüße

Studierende der TU Dortmund planen wieder Unterricht für uns

Es ist nun schon das zweite Mal, dass Studierende der TU Dortmund im Januar in unsere Comenius-Grundschule kommen, um mit uns zu üben.

Das Besondere: Wir arbeiten wieder mit den iPads, die seit einem Jahr durch die Unterstützung der Ruhrnachrichten an der Schule sind. Beim Arbeiten mit den iPads sind wir immer froh, wenn Hilfe bekommen und etwas Neues üben.

Studierende und Lehrkräfte erarbeiten zusammen für ein paar unserer Klassen kleine Arbeitseinheiten – da wird auf Kindersuchmaschinen recherchiert, es wird geschrieben und fotografiert, gelesen und gefilmt, es entstehen digitale Bücher oder Comics, Poster oder Filme.

Im letzten Semester wurden Tutorials erstellt – nicht nur mit Bezug zum Fach Deutsch, sondern auch, um zu verstehen, dass Computer genaue Anweisungen brauchen, damit sie funktionieren.

Was in diesem Semester erstellt wird, ist noch ein Geheimnis! Aber sicher werden diesmal auch wieder literarische Texte digital-medial umgestaltet werden.

Wir freuen uns sehr auf die Studierenden und sind gespannt!

Das Team der TU Dortmund

Gudrun Marci-BoehnckeProf’in Dr. Gudrun Marci-Boehncke, Professorin für Neuere Deutsche Literatur/Elementare Vermittlungs- und Aneignungsprozesse.

Unter der Leitung von Frau Marci-Boehncke kann das digitale Projekt in der CGS stattfinden.

 

 

 

Corinna Wulf

Corinna Wulf, Master of Education, ist seit Anfang 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Dortmund und unterstützt, begleitet und evaluiert das Projekt „Medienbildung in der Grundschule“ an der Comeniusgrundschule Dortmund.

Schwerpunkte im Rahmen des Projekts: Potentiale von Tablets im Rahmen von Lesediagnostik und –förderung sowie Möglichkeiten der produktiven Lese- und Medienkompetenzförderung.

 

Jasmin Eder, Bachelor of Arts, Masterstudentin zum Lehramt an Grundschulen mit den Fächern Germanistik, Mathematik und ev. Religionslehre an der TU Dortmund. Seit Juni 2016 wissenschaftliche Hilfskraft im Forschungsprojekt Medienbildung von Frau Prof’in Dr. Marci-Boehncke.

Zuständig für die Blog-Gestaltung.

Von Februar – Juli 2017 Durchführung des Praxissemesters an der Comenius-Grundschule.

Leseförderung mit Tablets

Seit diesem Schuljahr können wir Schülerinnen und Schüler noch besser lesen üben. Studenten der TU Dortmund kamen zu uns an die Schule und haben mit uns zusammen am Tablet Geschichten und Bücher gelesen. Vorher haben die Studenten untersucht, wie gut wir lesen können und was wir alles verstehen. Von Anfang April bis Mitte April wurden die Studenten zunächst ausgebildet, verschiedene Leseförderungen am Tablet durchzuführen. Dann ging es los! Wir Schülerinnen und Schüler haben den gemeinsam mit den Studenten geübt und ganz viel gelesen. Das hat uns sehr geholfen! Wir haben uns im Lesen verbessert. Es hat Spaß gemacht auf dem iPad zu lesen. 🙂